Die Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V. bildet das Netzwerk zur Förderung der Rückgewinnung von Phosphor und zum nachhaltigen Einsatz der rückgewonnenen Produkte. Mit Blick auf diese Ziele führt die DPP Wissen und Erfahrungen der Akteure aus den einschlägigen Industrien, öffentlichen und privaten Organisationen sowie aus Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen zusammen.

Top-Veranstaltung

DPP-FORUM 2022

Das nächste DPP - FORUM 2022 findet unter dem Thema „Phosphor-Recycling 2029 - Etappenziel erreicht?“ am 13. Oktober 2022 in Frankfurt am Main statt. Der diesjährige Veranstaltungsort ist am UNI Campus Westend im IG-Farben-Haus Nebengebäude.

News

Umfrage zum aktuellen Bearbeitungsstand des Konzeptes der Phosphorrückgewinnung in Deutschland

Die Pflicht zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm oder -asche ist für kommunale Kläranlagen ab 2029/32 durch die Klärschlammverordnung vorgeschrieben. Nach § 3a AbfKlärV ist bis 31.12.2023 ein entsprechendes Konzept zur Phosphor Rückgewinnung durch den Klärschlammerzeuger/Aufgabenträger bei der zuständigen Behörde einzureichen. Um abzuschätzen, wie der aktuelle Bearbeitungsstand der Phosphorrückgewinnung in Deutschland ist, hat die Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V. eine Umfrage erstellt.

Initiative „Sauberer Phosphor 2029“ gestartet

Mehrere Partner haben sich am 1. Juni 2022 auf der IFAT zur Initiative „Sauberer Phosphor 2029“, ein Dokument mit Leitsätzen für eine umweltgerechte Nutzung heimischer, sekundärer Phosphorquellen, zusammengeschlossen. Die Leitsätze bilden die Grundprinzipien für eine umweltgerechte Phosphorrückgewinnung aus Abfall, mit dem Anspruch Rezyklate zu gewinnen, die Mindestens die Anforderungen aus Primärrohstoffen gewonnen Produkten erfüllen.

weitere News →

Mitglieder

Dokumente

© Copyright 2022 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.