Plattform

zurück

Detail

Entsorgungsverband Saar (EVS)

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) ist ein sondergesetzlicher Zweckverband aller 52 saarländischen Kommunen. Aufgabe des EVS ist die überörtliche Abwasserreinigung und Abfallbewirtschaftung im Saarland.

Im Abwasserbereich betreibt der EVS sämtliche kommunalen Kläranlagen im Saarland mit Ausbaugrößen zwischen 50 und 200.000 EW (136 Stück zum 31.12.2020). Dazu kommen rund 1.100 km Hauptsammler sowie fast 300 Pumpwerke und mehrere hundert Regenüberlaufbecken und Stauraumkanäle.

Im Abfallbereich übernimmt der EVS Sammlung und Transport von Restabfall, Biogut, Sperrabfall, Altpapier und Sonderabfällen in den meisten Kommunen, betreibt eine eigene thermische Verwertungsanlage für den Restabfall, verwertet das Bio- und Grüngut und betreibt ein landesweites Netz von Wertstoffzentren. Darüber hinaus gehören Betrieb, Rekultivierung und Nachsorge für eine Reihe von Deponien zum Aufgabengebiet.

Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung sind für den EVS zentrale Anliegen. Durch vielfältige Änderungen der Rahmenbedingungen haben sich hier insbesondere für die Klärschlammverwertung in den letzten Jahren neue Herausforderungen ergeben. Der EVS hat sich damit frühzeitig auseinandergesetzt und betreibt seit 2016 auf seiner Kläranlage Homburg eine Pilotanlage zur dezentralen Klärschlammkarbonisierung. In den nächsten Jahren soll ein Konzept für die künftige Klärschlammbehandlung im gesamten Verbandsgebiet erstellt werden. Ziel ist eine klimafreundliche und sichere Verwertung, mit der regionale Stoffkreisläufe – insbesondere in Bezug auf Phosphor – geschlossen werden können.

Kontakt

Tina Vollerthun Tel. 0681-5000-221
E-Mail  

Weitere Informationen

Website EVS
© Copyright 2021 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.