Aktuelles Forum

DPP-FORUM 2024

Das nächste DPP-Forum findet unter dem Thema „Phosphor-Recycling – Wo stehen wir?“ am 23.10.2024 erstmals in der Evangelischen Akademie in Frankfurt am Main statt.

Phosphor-Recycling im Jahr 2024 – wie ist der aktuelle Stand der Dinge?

Ende 2023 ist die Frist zur Berichtsabgabe für die Kommunen abgelaufen. Aber wie steht es konkret um den Zeitplan bis zur Umsetzung ab 2029? Diesen Themenkomplex wollen wir auf dem DPP-FORUM 2024 näher beleuchten und die Ergebnisse kritisch hinterfragen.

Nach Ablauf der Berichts-Abgabefrist können wir jetzt erstmals einen realistischen Blick auf den Entwicklungs-stand in den Kommunen werfen. Wie sieht es konkret aus, läuft die Planung oder deutet sich jetzt schon der befürchtete Verzug an?

Neben verschiedenen Vorträgen aus der Praxis wollen wir im Anschluss die Ergebnisse in einer Podiumsdiskussion einordnen und bewerten.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ – dieses Sprichwort gilt auch im Bereich des P-Recyclings. Wir wollen anhand verschiedener Praxisbeispiele die aktuellen Möglichkeiten bei der Planung und der technischen Umsetzung darstellen. Wie sind die Erfahrungen der Unternehmen und Kommunen bei der Umsetzung? Wo musste Lehrgeld bezahlt werden und welche Maßnahmen haben sich als wirksam erwiesen?

Darauf wollen wir in verschiedenen Vorträgen von Praxisanwendern Antworten geben. Auch hier besteht die Möglichkeit zu Fragen und Analysen.

Neben den Möglichkeiten zum Netzwerken in den Pausen oder im Anschluss der Veranstaltung möchten wir auch dieses Jahr wieder eine innovative wissenschaftliche Arbeit mit dem Förderpreis der DPP auszeichnen.

Programm

Die folgenden Programmblöcke erwarten sie auf unserer Veranstaltung:


Block I: Berichtspflicht 2023: Erwartungen – Ergebnisse

Einführung: Phosphor-Rückgewinnung
– Tabea Knickel, DPP e.V.

Auswertung der Berichte über die zukünftige Phosphorrückgewinnung von 2023
– (angefragt)

Umweltministerkonferenz – Beschlüsse und deren Folgen
– Nicole Labocha, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz


Block II: Podiumsdiskussion: P-Recycling – Wo stehen wir?

Teilnehmer:
– Ingrid Henze, Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt Berlin
– Claus-Gerhard Bannick, Umweltbundesamt
– weitere Teilnehmer angefragt


Block III: P-Recycling – Praxisbeispiele von Kommunen & Industrie

Ist – Zustand in Deutschland
– Tabea Knickel, DPP e.V.

Das Odenwälder „UPhO“ Vom Reststoff zum Wertstoff – Dünger aus der Kläranlage (8 kommunale Verbände)
– Gunnar Krannich, Abwasserverband Mittlere Mümling

Vorhaben des Ruhrverbandes
– Hanna Evers, Ruhrverband (angefragt)

 Impulsvortrag: Zwischenlagerung
– Hartmut Häming, Interessengemeinschaft dt. Deponiebetreiber INVESD

Ausloten der Grenzen: Biobasiertes P-Recycling aus kommunalem Klärschlamm und Herstellung von Mehrnährstoffdünger im Wirbelbett-Kristallisationsreaktor
– Annika Anders, Harald Platen, Harald Weigand, ZEuUS

Simultane Klärschlammverbrennung mit Phosphataufschluss im Paddelofen  – modular, autonom und dezentral
– Dieter Leimkötter, sePura

Recycling von an Eisen gebundenem P aus Abwasser
– Joachim Clemens, SF-Soepenberg GmbH

Phos4Life: Your solution for sustainable and circular phosphorus management
– Javier Gomez, Técnicas Reunidas

Den Veranstaltungsflyer inkl. weiteren Informationen zu Programm und Veranstaltung können Sie sich hier herunterladen.

Anmeldung

Sie können sich hier verbindlich zur Präsenzveranstaltung DPP – FORUM 2024 online anmelden. Die Veranstaltung findet erneut als Hybrid-Veranstaltung stattfindet. Für die digitale Teilnahme melden Sie sich bitte verbindlich über dieses Formular an. Die Teilnahmegebühr beträgt:

Für Mitglieder und Partner der DPP

  • Präsenz: 200 €, Web: 125 €
  • Frühbucher (bis 1.09.24): Präsenz: 150 €, Web: 100 €

Für Nichtmitglieder

  • Präsenz: 350 €, Web: 225 €
  • Frühbucher (bis 1.09.24): Präsenz: 300 €, Web: 200 €

Die Teilnahmegebühr wird Ihnen in Rechnung gestellt. Tragen Sie dazu bitte Ihre Kontaktdaten und Rechnungsanschrift in die aufgeführten Felder ein.

Förderpreis

Auf dem diesjährigen FORUM wird erneut der DPP-Förderpreis verliehen. Der mit 1000 € dotierte Preis würdigt jährlich eine herausragende Abschlussarbeit auf dem Gebiet des Phosphorrecyclings, sei es eine Bachelor-, Master- oder weitere Abschlussarbeit. Der oder die Preisträger:in stellt am 23. Oktober in Frankfurt/Main in einem Vortrag die zugehörige Abschlussarbeit vor. In diesem Jahr wird der Preis gesponsert von unserem Mitglied PARFORCE Engineering & Consulting GmbH & PTC – PARFORCE-Technology Cooperation.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen bis zum 01. September 2024.
Alle Details zu den Bewerbungskritierien finden Sie hier zum Download.

Anreise

Der Veranstaltungsort ist in diesem Jahr die Evangelische Akademie Frankfurt. Das Gebäude liegt am Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main.

Anfahrt ÖPNV

  • U-Bahnen U4 und U5 bis Dom-Römer, Ausgang Römerberg, ca. 2 Min. Fußweg.
  • S-Bahnen S1-S9 und U-Bahnen U1, U2, U3, U6, U7, U8
    bis Haltestelle Hauptwache, Ausgang Hauptwache, dann ca. 7 Min. Fußweg.
  • Straßenbahn-Linie 11, 12, 14 und 18 bis Haltestelle Römerberg, dann 3 Min. Fußweg.

Anfahrt PKW

  • Von Westen: Über die A648 Einfahrt Messe. Den Parkhaus-Anzeigetafeln Richtung Parkhaus Dom/Römer folgen.
  • Von Osten A66 Einfahrt Hanauer Landstraße, dann ebenfalls Richtung Parkhaus Dom/Römer.

Kooperationspartner

Die Hessen Trade & Invest GmbH ist Kooperationspartnerin. Sie fördert im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums unter der Marke Technologieland Hessen die Entwicklung, Anwendung und Vermarktung wichtiger Schlüsseltechnologien.

Hinweise

Für Aussteller

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, Ihre Einrichtung auf dem FORUM zu präsentieren. Aussteller haben die Möglichkeit einen kurzen Vortrag zu halten.

Sollten Sie Interesse daran haben Ihre Einrichtung auf dem DPP-FORUM vorzustellen, wenden Sie sich bitte per Email an Herrn Breidenbruch. Es können maximal 6 Aussteller berücksichtigt werden.

Fragen?

Bitte schreiben Sie uns bei Fragen und Anregungen eine Email!

Kontakt Anmeldung und Organisation

Timo Breidenbruch Email

Kontakt Programm und Tagungsleitung

Tabea Knickel Telefon + 49 (0) 171 226 9953
Email

Weitere Informationen in der Übersicht

Anfahrt zur Evangelischen Akademie

Downloads

Veranstaltungsflyer (Download - PDF)

Teilen

© Copyright 2024 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.