News

zurück

Nitratwerte: Deutschland drohen 850.000 Euro Strafzahlungen pro Tag

Wie euractiv berichtet, rügt die EU-Kommission Deutschland wegen zu hoher Nitratwerte im Grundwasser. Jetzt müssen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium schnell Vorschläge auf den Tisch legen, sonst drohen hohe Strafzahlungen.

Die vollständige Meldung finden Sie unter dem unten angefügten Link. Folgend findet sich ein Auszug:

Die EU-Kommission rügt Deutschland wegen zu hoher Nitratwerte im Grundwasser. Jetzt müssen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium schnell Vorschläge auf den Tisch legen, sonst drohen hohe Strafzahlungen. Doch das ist nicht die einzige Warnung aus Brüssel.

Es ist eine neue Runde im Nitrat-Streit zwischen der EU-Kommission und Deutschland: In einem Mahnschreiben forderte die Behörde in Brüssel das Umweltministerium (BMU) gestern auf, sich stärker um die Verringerung von Nitrat im Grundwasser zu bemühen und damit einem Urteil des EuGH vom Juni 2018 nachzukommen. Sollte die Bundesregierung nicht innerhalb von acht Wochen entsprechende Maßnahmen vorschlagen, droht die nächste Stufe des Strafverletzungsverfahrens. Im Falle einer erneuten Verurteilung durch den EuGH drohen Deutschland Strafzahlungen von 850.000 Euro pro Tag.

Weitere Informationen

Vollständige Meldung

Teilen

© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.