News

zurück

Aus der Reihe DPP vor Ort: Bericht zum Besuch bei SF-Soepenberg auf der Kläranlage in Gifhorn

Am 15.6.2022 lud die DPP zu einem Besuch auf dem Klärwerk Gifhorn ein.

Mehr als 30 Besucherinnen und Besucher informierten sich in Gifhorn über verschiedene Aspekte des P-Recyclings.

Herr Baron, Leiter der Kläranlage Gifhorn, stellte eines der ersten P-Recyclingverfahren vor, die in Deutschland realisiert wurde: Das Seaborne-Verfahren. Es schließt durch Säurezugabe den ausgefaulten Klärschlamm auf und fällt im Anschluss P als Struvit aus.

Im Anschluss präsentierte das F&E-Team der SF-Soepenberg GmbH das innovative iPhos-Verfahren, welches durch eine Kombination von Redoxchemie und Säureaufschluss eisengebundenes Phosphat aus dem Überschussschlamm als Struvit aus dem Abwasser entfernt. „Damit ist es möglich, dass der Gifhorner Klärschlamm weniger als 2% P/kg TS enthält, so dass die Recyclingpflicht entfällt“, erläuterte Dr. Clemens.

Nach der Besichtigung des Versuchscontainers, in dem das Verfahren mit einem Durchsatz von 400 Liter/h betrieben und optimiert wird, stellte Herr Fischer von der SF-Soepenberg GmbH die Herstellung von Düngemitteln aus Struvit vor. Er zeigte verschiedene Granulate und Pellets, die dieses Jahr u.a. im Rahmen von verschiedenen F&E-Vorhaben von Landwirten getestet werden.

Besonders anschaulich waren zehn verschiedene Struvit-Proben, wie sie die SF-Soepenberg verarbeitet hat. „Wir haben Struvit schon in verschiedenster Konsistenz -vom Schlamm bis zu wunderbaren großen Kristallen- angenommen“, so Fischer.

Zum Abschluss stellten Herr Kolb und Herr Mohammadi, wissenschaftliche Mitarbeiter der TU Braunschweig und Herr Pillen vom Institut für sozial-ökologische Forschung das BMBF geförderte Projekt P-Net vor. Im Rahmen der RePhor-Maßnahme ist P-Net eines der wenigen Projekte, welches auf das P-Recycling aus dem Abwasserpfad setzt.

Die DPP dankt dem Team des Mitgliedes SF-Soepenberg GmbH für die Organisation der informativen DPP vor Ort-Veranstaltung.

Dieses Protokoll steht den Mitgliedern im Mitgliedsbereich zur Verfügung.

Über die Reihe DPP vor Ort:

Aus den Reihen unserer Mitglieder sind verschiedene neue Technologien zur Nährstoffrückgewinnung bzw. -aufbereitung entwickelt worden. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe wollen wir uns „vor Ort“ davon überzeugen, dass nachhaltiges Phosphormanagement nicht in allzu ferner Zukunft liegt. Die Veranstaltungsreihe ist exklusiv für Mitglieder des DPP e.V. und dient neben der Vorstellung und Diskussion der Anlagentechnologie auch einem weiteren Austausch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerkes.

Downloads

Projektbeschreibung (Download - PDF) Projektvortrag (Download - PDF)

Teilen

© Copyright 2022 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.