Veranstaltungen

zurück

Klärschlammfachforum

Die Firma HUBER SE lädt zum Klärschlammfachforum ein. Die Veranstaltung findet statt

am 23 Juli 2019 von 9:00 – 16:30 Uhr
in Berching.

Um auch zukünftig die Klärschlammentsorgung sicher aufrecht erhalten zu können, sind regionale und zukunftsorientierte Strategien und Lösungen erforderlich. Das Klärschlammfachforum mit Referenten aus Betrieb, Forschung, Verbänden und Ministerien informiert hierzu über rechtliche Anforderungen und politische Entwicklungen und stellt vor allem innovative, praxisorientierte Konzepte vor.

Durch die in den letzten Jahren in Kraft getretenen Novellierungen der Klärschlamm-Verordnung (AbfKlärV) sowie der Düngemittel- (DümV) und der Düngeverordnung (DüV) steht die Wasserwirtschaft vor neuen großen Herausforderungen.

Neben Auflagen zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm wird aufgrund der Verschärfungen für die Bewirtschaftung von Ackerflächen, die bis in den letzten Jahren noch für viele Betreiber übliche, landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlämmen zunehmend eingeschränkt. Die landwirtschaftliche Ausbringung geht aktuell rapide zurück, bundesweite Kapazitätsengpässe bei der Verbrennung und lange Transportwege führen zu drastischen Kostensteigerungen für die Klärschlammentsorgung.

Um auch zukünftig die Entsorgungssicherheit aufrecht erhalten zu können, sind dringend gemeinsam regionale Konzepte sowie zukunftsorientierte Strategien und Lösungen zu entwickeln. Die Zeit drängt zunehmend, da nach AbfKlärV, Kläranlagenbetreiber bis spätestens 2023 beabsichtigte Maßnahmen zur Phosphorrückgewinnung festlegen müssen.

In der Veranstaltung werden innovative Lösungsansätze aufgezeigt, die vorgestellten Konzepte gewährleisten eine gesicherte Klärschlammverwertung. Neben rechtlichen Anforderungen sowie politischen Entwicklungen werden insbesondere praxisorientierte Möglichkeiten zur Klärschlammbehandlung und -verwertung vorgestellt.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Herr Prof. Dr.-Ing. Norbert Dichtl, TU Braunschweig.

Eine kostenfreie, verbindliche Anmeldung ist möglich bis zum 15.07.2019. Weitere Informationen zu Programm und Veranstaltung sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter den unten angegebenen Links.

Weitere Informationen

Website zur Veranstaltung zur Anmeldung zum Veranstaltungsflyer

Teilen

© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.