Veranstaltungen

zurück

DBU-Sommerakademie „Das richtige Maß – Zukunftsstrategien für Phosphor und Stickstoff“

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Kooperation mit der Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall und der Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V. laden herzlich ein zur 24. Sommerakademie

vom 4. bis 6. Juni 2018
im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck.

Stickstoff und Phosphor sind von essentieller Bedeutung für Mensch, Tier und Pflanze. Diese Nährstoffe sind Grundlage des Pflanzenwachstums und damit für die Ernährungssicherheit unverzichtbar. Unser Umgang mit Phosphor (P) und Stick­stoff (N) ist nicht nachhaltig. So kommt es insbesondere in Regionen mit hoher Viehdichte durch den Auftrag von Wirtschafts- und mineralischem Dünger zu einem Überangebot – verbunden mit Belastungen von Böden und Gewässern und negativen Umweltfolgen etwa durch die Eutrophierung. Im Gegensatz zum Stickstoff sind die Rohstoffvorräte an Phosphor endlich und im Boden nur begrenzt verfügbar. Das Konzept der Planetaren Leitplanken (Planetary Boundaries) bietet einen umfassenden Ansatz, um den menschlichen Einfluss auf die natürlichen Kreisläufe von P und N zu quantifizieren und zu regulieren. Die deutliche Überschreitung der Belastungsgrenzen der Erde macht es erforderlich, die Einträge der Nährstoffe in die Umwelt zu minimieren. Gerade für den endlichen Rohstoff Phosphor gilt, seine Effizienz in Industrie und Landwirtschaft zu steigern, P im Kreislauf zu führen und die Rückgewinnungspotenziale aus Abwasser und Klärschlamm voll auszuschöpfen.

Auf der 24. Sommerakademie wollen die Veranstalter gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Politik, Fachbehörden, Kommunen und Unternehmen aktuelle Herausforderungen, integrative Konzepte und kommunikative Ansätze für eine effiziente Kreislaufführung der Nährstoffe diskutieren, aber auch bestehende Hemmnisse in der praktischen Umsetzung identifizieren und Impulse für zukunftsfähige Strategien im Umgang mit den lebenswichtigen Ressourcen P und N setzen.

Die Konferenzsprache ist überwiegend deutsch; es erfolgt keine Übersetzung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Es entstehen allerdings Kosten für Verpflegung und Übernachtung. Eine Anmeldung bis zum 04. Mai 2018 ist erforderlich.  Das Programm sowie das Registrierungsformular finden Sie auf der Website der Veranstaltung.

Weitere Informationen

Website zur Akademie Registrierung

Teilen

© Copyright 2018 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.