News

zurück

Schweizer Düngeverordnung

In der Schweiz hat der Bundesrat am 31. Oktober 2018 ein landwirtschaftliches Verordnungspaket verabschiedet, welches auch eine neue Düngeverordnung enthält. Die Änderungen in zwölf Bundesratsverordnungen bringen unter anderem ein neues System für die Kontrolle von Landwirtschaftsbetrieben mit sich.

Mit der total revidierten Pflanzengesundheitsverordnung werden verstärkte Maßnahmen und neue Instrumente eingeführt, um die Verbreitung von besonders gefährlichen Schadorganismen zu vermeiden. Der Beitrag für die Reduktion von Herbiziden auf offener Ackerfläche ergänzt die bereits vorhandenen Ressourceneffizienzbeiträge.

Besonderes Augenmerk liegt auf der neuen Düngeverordnung, die nun auch Schwermetall-Grenzwerte für die neue Kategorie der „mineralischen Rezyklate“ festgelegt hat. Diese gelten nun für alle Phosphor-Rezyklate, die zukünftig in der Schweiz aus Klärschlamm bzw. Klärschlammasche zurückgewonnen werden.

Den Gesetztestext finden Sie im Dokumentenbereich unter dem unten genannten Link.

Weitere Informationen

zum Dokument

Teilen

© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.