News

zurück

Rote Karte der EU: NRW muss Landesdüngeverordnung nachbessern

Wie europaticker berichtet, kann die gerade erst vom Kabinett beschlossene Landesdüngeverordnung nicht wie geplant in Kraft treten und muss nachgebessert werden. Grund dafür ist die Intervention der Europäischen Kommission.

Die vollständige Meldung steht unter dem unten angegebenem Link zur Verfügung. Folgend findet sich ein Auszug:

Die gerade erst vom Kabinett beschlossene Landesdüngeverordnung kann nicht wie geplant in Kraft treten und muss nachgebessert werden. Grund dafür ist die Intervention der Europäischen Kommission. Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert jetzt, die Chance zu nutzen, um die „Gülleverklappung als Folge überhöhter Tierbestände“  zu beenden.  Das Landeskabinett hatte den Entwurf einer neuen Landesdüngeverordnung gebilligt, die noch im Januar 2019 in Kraft treten sollte.

Weitere Informationen

Vollständige Meldung

Teilen

© Copyright 2022 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.