News

zurück

NRW und Wasserverbände: 250 Mio. Euro für grüne und blaue Infrastruktur im Ruhrgebiet

Wie die Zeitschrift EUWID Wasser und Abwasser berichtet, werden das Land Nordrhein-Westfalen und die Wasserverbände des Landes in den kommenden zehn Jahren rund 250 Mio. Euro in den Ausbau der grünen und blauen Infrastruktur im Ruhrgebiet investieren. Ziel ist es, die Lebensqualität der Städte zu erhalten und Schäden im Klimawandel zu vermeiden.

Die vollständige Meldung finden Sie unter dem unten angefügten Link. Folgend findet sich ein Auszug:

In den kommenden zehn Jahren investieren das Land Nordrhein-Westfalen und die Wasserverbände des Landes rund 250 Mio. Euro in den Ausbau der grünen und blauen Infrastruktur im Ruhrgebiet, um die Lebensqualität der Städte zu erhalten und Schäden im Klimawandel zu vermeiden. Auf Beschluss der Landesregierung würden die Projekte „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“ und „Offensive Grüne Infrastruktur 2030“ im Rahmen der Ruhrkonferenz mit über 145 Mio. Euro gefördert, teilte das Umweltministerium NRW Mitte gemeinsam mit der Emschergenossenschaft im Rahmen der Ruhr-Konferenz mit.

Weitere Informationen

Vollständige Meldung

Teilen

© Copyright 2021 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.