News

zurück

EUWID-Interview zur Klärschlammverwertung in Norddeutschland

Wie die Zeitschrift EUWID Wasser und Abwasser berichtet, ist mit Inkrafttreten der novellierten Düngeverordnung Mitte 2017 die landwirtschaftliche Klärschlammverwertung in Norddeutschland deutlich zurückgegangen. EUWID hat mit Ralf Hilmer, Geschäftsführer des DWA-Landesverbands Nord, und Rainer Könemann, Obmann des DWA-Fachausschusses KEK 13, EU-Belange und Strategiekommission Klärschlamm, darüber gesprochen.

Die vollständige Meldung finden Sie unter dem unten angefügten Link. Folgend findet sich ein Auszug:

Mit Inkrafttreten der novellierten Düngeverordnung Mitte 2017 ist die landwirtschaftliche Klärschlammverwertung in Norddeutschland deutlich zurückgegangen. Viele Kläranlagenbetreiber standen vor einem Entsorgungsengpass. Seitdem hat sich jedoch einiges getan. EUWID hat mit Ralf Hilmer, Geschäftsführer des DWA-Landesverbands Nord, und Rainer Könemann, Obmann des DWA-Fachausschusses KEK 13, EU-Belange und Strategiekommission Klärschlamm, darüber gesprochen.

Weitere Informationen

Vollständige Meldung

Teilen

© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.