News

zurück

Düngeverordnung: „Wir sind auf dem richtigen Weg“

Wie topagrar online berichtet, zeige laut niedersächsischem Landvolk die verschärfte Düngeverordnung von 2017 erste positive Ergebnisse. Übertriebener Aktionismus mit weiteren Auflagen würden deshalb keinen Sinn machen.

Die vollständige Meldung finden Sie unter dem unten genannten Link. Folgend findet sich einen Auszug:

Die verschärfte Düngeverordnung von 2017 zeige erste positive Ergebnisse, sagt das niedersächsische Landvolk. Übertriebener Aktionismus mit weiteren Auflagen würden deshalb keinen Sinn machen.

Der Nitratbericht erfasst den Gewässerzustand über einen Zeitraum von vier Jahren. Demnach hat sich der Zustand des Grundwassers in Deutschland leicht verbessert, weil Messstellen mit einer Konzentration von über 50 Milligramm Nitrat pro Liter (mg/l) seit 2014 kontinuierlich weniger werden, sagt das Landvolk Niedersachsen. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Die verschärfte Düngeverordnung von 2017 zeigt erste positive Ergebnisse. Übertriebener Aktionismus mit weiteren Auflagen machen deshalb keinen Sinn. Man kann in der Landwirtschaft nicht einfach den Hebel umlegen und schon geht alles sofort in die andere Richtung. Uns Landwirten und Tierhaltern muss beim Umbau zu einer nachhaltigen Landwirtschaft die notwendige Zeit eingeräumt werden“, sieht sich Landvolk-Präsident Albert Schulte to Brinke anlässlich der positiven Entwicklung der Zahlen des Nitratberichts 2020 bestätigt.

Weitere Informationen

Vollständige Meldung

Teilen

© Copyright 2020 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.