News

zurück

Aus der Reihe DPP vor Ort: Bericht zum Besuch bei der ExtraPhos-Anlage in Mainz Mombach

Am 26.06.2017 fand in Mainz-Mombach die Besichtigung der ExtraPhos-Pilotanlage der Chemischen Fabrik Budenheim statt.

Die Kläranlage Mainz behandelt täglich 45 Millionen Liter Abwasser und entspricht einer Kläranlage der Größenkategorie 5, fällt also damit unter die novellierte Klärschlammverwertung und wird daher in Zukunft Phosphor zurückgewinnen. Neben dem Bau einer Monoverbrennungsanlage, die 2019 in Betrieb gehen soll und nicht nur den Schlamm aus Mainz und Kaiserslautern, sondern auch aus der Region um Mainz verwerten wird, wird momentan (auf der Basis einer guten Nachbarschaft) auch die Pilotanlage des ExtraPhos Verfahrens der Chemischen Fabrik Budenheim auf der Kläranlage betrieben.

Im ExtraPhos-Verfahren löst sich der Phosphor von den Klärschlammpartikeln über die Zugabe von Kohlenstoffdioxid und die dadurch bedingte Absenkung des pH-Werts im Schlamm. Im Anschluss erfolgt eine Fällung des Phosphats mit Kalkmilch und es entsteht ein Calciumphosphat, dass aus dem wässrigen Milieu abgetrennt werden kann.

Die Pilotanlage läuft aktuell im Testbetrieb und wird im Laufe des Jahres auf Herz und Nieren geprüft. Ziel ist es, im nächsten Jahr Zahlen zur Wirtschaftlichkeit einer großtechnischen Umsetzung des ExtraPhos-Verfahrens vorlegen zu können. Das Verfahren bietet sich an, eine Phosphor-Rückgewinnung aus der Schlammphase zu ermöglichen und den abgereicherten Schlamm dann in einer Mitverbrennung z.B. Zement einzusetzen.

Ein ausführliches Protokoll steht den Mitgliedern im Mitgliedsbereich zur Verfügung.

Über die Reihe DPP vor Ort:

Aus den Reihen unserer Mitglieder sind verschiedene neue Technologien zur Nährstoffrückgewinnung bzw. -aufbereitung entwickelt worden. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe wollen wir uns „vor Ort“ davon überzeugen, dass nachhaltiges Phosphormanagement nicht in allzu ferner Zukunft liegt. Die Veranstaltungsreihe ist exklusiv für Mitglieder des DPP e.V. und dient neben der Vorstellung und Diskussion der Anlagentechnologie auch einem weiteren Austausch innerhalb unseres stetig wachsenden Netzwerkes.

Weitere Informationen

Mitgliedsbereich

Teilen

© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.