Kategorie: Pressemitteilungen der DPP

PRESSEMITTEILUNG: Keine Nährstoffrückgewinnung aus Wirtschaftsdüngern und potentielle Gebührenerhöhung – der Entwurf des Koalitionsvertrags

Mit Hinblick auf die vorläufige Einigung der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und der SPD am 07.02.2018 kann nicht von einem großen Wurf gesprochen werden. Wurde im letzten Koalitionsvertrag noch von davon gesprochen, ,die Klärschlammausbringung zu Düngezwecken [zu] beenden und Phosphor und andere Nährstoffe zurück[zu]gewinnen.‘, so findet sich nunmehr im vorliegenden Entwurf kein klarer Passus mehr, der eine Nährstoffrückgewinnung thematisiert.

mehr erfahren

PRESSEMITTEILUNG: Informationsaufarbeitung der Phosphorrückgewinnung

Mit fachlicher und finanzieller Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wird die DPP in den nächsten 2 Jahren die bislang vorhandenen Informationen zu Methoden der Phosphor-Rückgewinnung so aufbereiten, dass sie einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und von dieser auch verstanden und genutzt werden können. Dies soll anhand von technischen Datenblättern, Merkblättern und Pressemitteilungen geschehen.

mehr erfahren
© Copyright 2019 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.