News

zurück

Energiegewinnung aus Klärschlamm: Erste kommerzielle TerraNova® Ultra Anlage in China eröffnet

Die TerraNova Energy GmbH berichtet in einer Pressemitteilung von der Eröffnung der ersten kommerziellen TerraNova® Ultra Anlage in China. Dies sei, so das Unternehmen, der internationale Durchbruch für eine in Deutschland entwickelte Technologie zur Klärschlammverwertung.

Der vollständige Beitrag steht unter dem unten angegebenem Links zur Verfügung. Folgend findet sich ein Auszug:

Internationaler Durchbruch für eine in Deutschland entwickelte Technologie zur Klärschlammverwertung: Am 1. Dezember 2016 wurde in der chinesischen Millionenstadt Jining die weltweit erste kommerzielle Anlage des Düsseldorfer Ingenieurs-Start Up TerraNova Energy offiziell eröffnet. Durch ein unter anderem im Jahr 2015 mit dem Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnetes Verfahren werden Klärschlämme umweltfreundlich und wirtschaftlich zur Energiegewinnung genutzt. Die schon seit dem Spätsommer in Jining laufende Anlage verarbeitet pro Jahr.

14.000 Tonnen Klärschlämme des staatseigenen Entsorgungsunternehmens von Shandong, mit etwa 100 Mio. Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten und wirtschaftlich führenden Provinzen Chinas –  der Ausbau auf 40.000 Tonnen ist bereits geplant.

Das bislang einzigartige Projekt wurde in nur sechs Monaten Bauzeit in deutsch-schweizerisch-chinesischer Kooperation realisiert. Grundlage des TerraNova® Ultra Verfahrens ist eine Hydrothermale Karbonisierung (HTC), durch die organische Stoffe im Schnellverfahren mit positiver Energiebilanz verkohlt werden. Bislang werden Klärschlämme entweder als Düngemittel für die Landwirtschaft eingesetzt oder aufwendig und teuer getrocknet und verbrannt – beides ist ökologisch wie wirtschaftlich problematisch. In Deutschland wurde das Verfahren mehrfach ausgezeichnet und öffentlich gefördert, doch die chinesische „Shandong Public Utility Group“ setzt als erste auf den ökologischen und wirtschaftlichen Nutzen von TerraNova® Ultra.

Der chinesische Entsorger initiierte zur weitflächigen Umsetzung eigens eine Innovationsplattform, deren Gründungsurkunde zum Anlass der Eröffnung unterschrieben wurde. Dementsprechend  waren in Jining neben einem Vertreter der Schweizer Botschaft zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft angereist. Aus Deutschland übersandten das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung sowie der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel Grußworte. Die Anlage in Jining sei ein Beleg für die ausgezeichneten Beziehungen der Landeshauptstadt zu China, Düsseldorf sei stolz auf diesen Erfolg von TerraNova Energy.

Weitere Informationen

Pressemitteilung Website der TerraNova Energy GmbH

Teilen

© Copyright 2021 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.