Mitglied werden

Plattform

zurück

Detail

RWTH Aachen: Institut für Siedlungswasserwirtschaft ISA

Die vielfältigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten aus den Bereichen Siedlungsentwässerung, Abwasserbehandlung und Abfallwirtschaft werden am Institut für Siedlungswasserwirtschaft (ISA) der RWTH Aachen unter der Federführung von Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp durch ca. 25 wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen in interdisziplinärer Zusammenarbeit durchgeführt. Der Mitarbeiterstab setzt sich aus Ingenieurwissenschaftlern/-innen der Sparten Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Entsorgungsingenieurwesen und Umwelttechnik sowie aus Naturwissenschaftlern/-innen der Disziplinen Biologie und Chemie zusammen. Neue Technologien für die Siedlungswasser- und Siedlungsabfallwirtschaft sowie für den Ressourcenschutz werden am ISA in zwei Versuchsfeldern und zwei Versuchshallen erforscht und entwickelt.
Prof. Pinnekamp ist seit ihrer Gründung im Jahr 2002 Sprecher der DWA-Arbeitsgruppe KEK-1.1 „Wertstoffrückgewinnung aus Abwasser und Klärschlamm“ (ehemals „Phosphorrückgewinnung aus Abwasser und Klärschlamm“).

Auf dem Gebiet der Phosphorrückgewinnung werden bzw. wurden Forschungsvorhaben u.a. für BMBF, UBA/BMUB und das Umweltministerium NRW durchgeführt sowie zahlreiche Studien für z.B. Abwasserentsorgungspflichtige oder Betreiber thermischer Entsorgungsanlagen erstellt.

Kontakt

David Montag +49 (0) 241 80 25208

Weitere Informationen

Website ISA, RWTH Aachen
© Copyright 2015 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.