Mitglied werden

Plattform

zurück

Detail

Fraunhofer ISC

Das Fraunhofer Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg entwickelt als Materialforschungsinstitut innovative nichtmetallische Werkstoffe. Bei der Entwicklung der Materialien für die Produkte von morgen stehen Herausforderungen der Zukunft im Zentrum der Arbeit: Energie, Umwelt, Gesundheit.
Die neuartigen Werkstoffe eröffnen der Wirtschaft und Gesellschaft neue Produktwelten. Dabei hat sich das Fraunhofer ISC als FuE-Institut zur Aufgabe gemacht, die Energie- und Ressourceneffizienz zu steigern. Im Fokus stehen die stetige Verbesserung der Herstellprozesse sowie die Entwicklung neuer und multifunktionaler Materialien. Durch Nanotechnologie wird die Bandbreite der Werkstoffe in Funktion und Eigenschaft erweitert.

Vor dem Hintergrund knapper und teurer werdender Rohstoffe wurde unter dem Dach des Fraunhofer Instituts für Silicatforschung ISC die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS am 05. September 2011 ins Leben gerufen. Die Fraunhofer-Projektgruppe IWKS schafft die Voraussetzungen, die Rohstoffversorgung unserer Industrie langfristig zu sichern und damit eine führende Position in der Hochtechnologie auch zukünftig zu ermöglichen. Dafür werden zusammen mit Industriepartnern innovative Trenn-, Sortier-, Aufbereitungs- und Substitutionsmöglichkeiten erforscht und Strategien zum nachhaltigen Umgang mit kostbaren Ressourcen entwickelt.

Kontakt

Dr. Karolina Kazmierczak Telefon +49 6023 32039-845
Fax +49 6023 32039-66-801

Weitere Informationen

Website der Fraunhofer-Projektgruppe IWKS
© Copyright 2015 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.