Mitglied werden

News

zurück

Einweihung der ExtraPhos®-Pilotanlage zur Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm

Der Chemiespezialist Budenheim hat mit dem ExtraPhos-Verfahren auf Basis seiner langjährigen Expertise in der Phosphatchemie einen Weg gefunden, den Wertstoff Phosphor aus Klärschlamm wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen.

Die vollständige Pressemitteilung steht unter dem unten angegebenem Link zur Verfügung. Folgend findet sich ein Auszug:

Die eigene Stadt und Umgebung als Ressource nutzen und sich von wirtschaftlichen Abhängigkeiten befreien steht im Fokus des neuen ökonomischen Denkens. Und auch ökologisch hat dieser Ansatz einiges zu bieten:In Zeiten von Klimawandel und Rohstoffverknappung sind regionale Quellen wertvoller denn je.Der Chemiespezialist Budenheim greift mitseiner jüngsten Technologie, dem ExtraPhos-Verfahren, auf genau diese regionalen Ressourcen zurück. Auf Basis seiner langjährigen Expertise in der Phosphatchemie hat das Unternehmen einen Weg gefunden, den Wertstoff Phosphor aus Klärschlamm wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen.

Nach knapp eineinhalbjähriger Bau-und gut dreijähriger Planungsphase ist die ExtraPhos-Pilotanlage am Dienstag feierlich auf dem Gelände des Wirtschaftsbetriebs Mainz-Mombach durch Umweltministerin Ulrike Höfken und Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) Dr. Heinrich Bottermann eingeweiht worden.

© Fotos Kilian Schwarz, Budenheim

Kontakt

Uta Ebel Head of Corporate Communications
Chemische Fabrik Budenheim KG
Rheinstr. 27
55257 Budenheim
Germany
Tel +49 6139 89 433
Email

Weitere Informationen

Vollständige Pressemitteilung
© Copyright 2015 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.