Mitglied werden

News

zurück

Dokumentation DPP-FORUM 2017

Am 12.09.2017 trafen sich über 100 Personen in Berlin, um an der jährlich stattfindenden Konferenz der Deutschen Phosphor-Plattform DPP teilzunehmen. Dieses Jahr stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der im Juni verabschiedeten Klärschlammverordnung, die eine Phosphorrückgewinnung verpflichtend vorschreibt. Im von Rainer Schnee, dem 1. Vorsitzenden der DPP, verlesenen Grußwort des Bundesumweltministeriums BMUB wurde deutlich gemacht, dass die DPP in den Augen des Ministeriums mittlerweile ein relevanter Akteur im Bereich Phosphormanagement ist und in ihrer Arbeit vom BMUB vorbehaltlos unterstützt wird.

Das FORUM wurde eröffnet von Maximilian Hempel von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, der in seinem Übersichtsvortrag nochmals hervorhob, dass Phosphor auch global betrachtet immer mehr zu einem Unsicherheits-Faktor wird, was Umweltbelastung auf der einen, aber auch Verfügbarkeit auf der anderen Seite angeht. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass die DBU Phosphor als ein Kernthema in ihren Leitlinien verankert hat und aktuell mehrere Projekte dazu fördert.
Der weitere Vormittag behandelte die Rahmenbedingungen eines Phosphor-Recyclings, darunter die Arbeiten der Phosphor-Plattformen in Deutschland und Europa, sowie ein Ausblick auf die aktuell andauernde Novellierung der Europäischen Düngemittelverordnung. Abgerundet wurde das Vormittagsprogramm mit einem Blick in die Schweiz, wie man dort mit Phosphor-Rezyklaten umgehen wird, sowie die Bundesländer, die sich mit regionalen Maßnahmen beschäftigen, wie Phosphor-Rückgewinnung zeitnah umgesetzt werden kann und welche finanziellen Anreize dazu geschaffen werden können.

Der Nachmittag widmete sich zuerst den unterschiedlichen Ansätzen der Kommunen und Abwasserzweckverbände, wie mit der aufkommenden P-Rückgewinnungspflicht umgegangen wird und welche differenzierten Betrachtungsweisen auch vorliegen. Im Anschluss an diesen aufschlussreichen Themenblock stellten einige Verfahrensanbieter ihre neuesten Ergebnisse aus dem Pilot- bzw. großtechnischen Betrieb vor.

Das FORUM 2017 war dieses Jahr Auftakt für viele weitere Herbst-Veranstaltungen zum Thema Phosphor-Management und bot einen ansprechenden Rahmen, in dem sich Mitglieder der DPP und deren Gäste in ansprechender Atmosphäre auch dem Netzwerken widmen konnten.
Die Vorträge und eine Teilnehmerliste können Sie auf unserer Internetseite herunterladen.

Downloads

Präsentationen Teil 1 (Download - ZIP) Präsentationen Teil 2 (Download - ZIP)

Kontakt

Dr. Daniel Frank +49 171 2269 953
© Copyright 2015 - Deutsche Phosphor-Plattform DPP e.V.